Cosmopolitan Sextett

Rick-Henry Ginkel – Gitarre

Cosmopolitan Sextett

Cosmopolitan Sextett

Stanislav Zhukovskyy – Oboe / Englischhorn /Duduk

Juan Sebastián Arauz – Piano / Keyboard

Gabriele Basilico – Kontrabass / E-Bass

Christoph Schnell – Schlagzeug

Anton Zhukovskyy – Percussion / Syntheziser

 

Dass Saarland und International wunderbar harmonieren können, beweist die Jazzformation Cosmopolitan. Sechs Musiker aus verschiedenen Ländern, alle mit einer Gemeinsamkeit: sie haben sich in Saarbrücken kennengelernt. Keine Frage, dass die unterschiedliche Herkunft der Bandmitglieder aus der Ukraine, Italien, Ecuador und Deutschland eine wichtige Rolle für die Musik des Cosmopolitan Sextetts spielt. Aus den regionalen und kulturellen Eigenheiten ist ein ganz eigener Musikstil entstanden, bei dem die verschiedenen Einflüsse sich sowohl in den eigenen Kompositionen widerspiegeln als auch in der Interpretation von Jazzstandards.

Es ist dieser Mix unterschiedlicher Stile, der den Klang des Sextetts so einzigartig macht. Jazz, Klassik, Pop, Folklore und natürlich auch klassischer Jazz und Bebop. In einem spannenden Prozess findet die Band immer wieder neue Elemente einer eigenen musikalischen Sprache. Etwas, das den Jazz heute prägt und das dem Publikum immer wieder beim Internationalen Jazzfestival in St. Ingbert begegnet. Tradition und neue Ideen verschmelzen zu einer einzigartigen Musik.

Die Vielseitigkeit der Musik rührt unter anderem daher, dass die Bandmitglieder nicht nur Ausbildung und Erfahrung im Bereich Jazz haben, sondern auch von klassischer Musik, Rock, Pop, Reggae und Weltmusik geprägt sind. So sind etwa die Hauptinstrumente des Homburger Bandleaders, Komponisten und Interpreten Rick-Henry Ginkel Gitarre und Klavier. Er ist Mitglied des JugendJazzOrchestersSaar. Als Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes spielte er 2013 bei den Bayreuther Festspielen, 2014 gewann er ein Stipendium für die Sibeliusakademie in Helsinki.